Willkommen bei W4 Projekte & Beratung

W4-Projekte & Beratung (W4PB) fasst meine langjährigen Erfahrungen in unterschiedlichen Arten von Projekten - insbesondere IT-Outsourcing-Projekten - aus vielen verschiedenen Blickwinkeln zusammen. Diese Erfahrungen gebe ich in Form von Dienstleistungen und Arbeitsmitteln an Sie weiter.

W4 steht unter anderem für die 4 Basis-W-Fragen:

 

·         Was?

·         Wozu?

·         Wie?

·         Wer?

 

die sich jeder Projekt-Manager und jeder Projekt-Beteiligte bereits in den frühestens Phasen eines Projekts - sogar schon in der Akquise - stellen sollte. Oft werden diese Fragen insbesondere bei  IT-Projekten nur teilweise, halbherzig oder gar völlig unzureichend beantwortet.

 

So wundert es nicht, dass einige IT-Projekte nicht nach allen der folgenden Kriterien erfolgreich abgeschlossen werden konnten.

 

·      Wurde das Projekt in Time, also in der vorgegebenen Zeit erledigt?

·      Wurde die vertraglich vereinbahrte Qualität erreicht? (bzgl. Leistungsumfang, Messpunkte, Kriterien, Abnahmen, Übergaben)

·      Wurde das definierte Budget für den vereinbarten Leistungsumfang eingehalten?

·      Wurden die Rahmenparameter von vornherein vollständig berücksichtigt? Wurde alles getan um Projekt-Risiken zu minimieren und Projektchancen zu definieren und auszuschöpfen? Wurden belastbare Annahmen im Vertrag hinterlegt und trafen diese ein?

 

Die W4PB-Methodik soll Unternehmen, Projektleitern, Projektmitarbeitern und allen Projekt-Gremien eine Hilfestellung geben, signifikante Projekt-Parameter  von vornherein zu berücksichtigen, angefangen bei den vier W-Fragen. Die angebotenen Dienstleistungen und Arbeitsmittel können dazu beitragen, dass Projekte, die sich auf die W4PB-Methodik stützen, besser gelingen.

 

Warum gelingen einige Projekte ausgesprochen gut?

Es gibt einige Beispiele von Projekten im ganz gewöhnlichen Leben, die fast immer gelingen. Denken Sie mal z.B. an Ihren letzten Theaterbesuch. Die Aufführung hat mit hoher Wahrscheinlichkeit wie geplant stattgefunden und hat auch für Sie als Gast / Kunde nicht mehr gekostet als angekündigt. Da Sie sich vorher gut informieren konnten, haben Sie ein Stück gewählt, das Sie angesprochen hat. Sie haben den Eintritt bezahlt und haben meist zwei Stunden einer Aufführung beigewohnt, die Sie wahrscheinlich begeistert hat.

Zumindest ist das dann der Fall, wenn das Theater-Ensemble ebenfalls die 4 wichtigen W-s beachtet hat:

  • Wozu / Zu welchem Zweck soll die Aufführung dienen? Sowohl für das Ensemble, wie auch für den Zuschauer. "Geldverdienen" auf der einen und "einen guten Abend verleben" auf der anderen Seite sind wohl ein jeweils guter und legitimer Zweck.
  • Was soll zu diesem Zweck aufgeführt werden, welches Stück ist besonders geeignet, den Zweck mit den vorhandenen Ressourcen und Mitteln zu erreichen?
  • Wie wird das Stück umgesetzt, wie werden die Rollen grundsätzlich angelegt, welche Anforderungen gibt es für die Aufführungsrechte, Werbung, Räumlichkeiten, Proben, Kartenverkauf, Bühnenbau, Requisiten, Kostüme und Technik?
    Wie passen diese Anforderungen zum Budget?
  • Wer ist am besten für die zu besetzenden Rollen geeignet, wer unterstützt die Spieler am hilfreichsten in den technischen und administrativen Aufgaben vor, auf und hinter der Bühne?

Wenn sich das Ensemble darüber überhaupt grundlegende Gedanken gemacht hat, werden Sie als Zuschauer zufrieden gewesen sein, selbst dann, wenn Sie andere Ideen zur Umsetzung gehabt hätten. Denn sie werden das zu Grunde liegende Konzept verstanden haben und würdigen können, besonders dann, wenn es dementsprechend umgesetzt wurde. In den meisten dieser gut vorbereiteten Fälle denken Sie noch lange an einen erfreulichen Abend zurück.

Warum trifft das Gesagte gewöhnlich bei Theateraufführungen so zu? Und warum ist das in anderen Arten von Projekten eher ungewöhnlich? Wie können Sie eine vergleichbare Methodik für solche anderen Projekte, insbesondere IT-Projekte anwenden? Schauen Sie einfach auf den nächsten Seiten, um einen ersten Eindruck zu erhalten.

Gerne möchte ich Ihnen an dieser Stelle auch meinen Blog empfehlen.

https://projektratgeber.wordpress.com/